Italienische Schweiz

Karte

Tessin

BELLINZONESE UND DAS NORD-TESSIN
Wo Natur und Geschichte Hand in Hand gehen

Abwechslung macht das Leben süss: In Bellinzona streift man erst durch die mittelalterlichen Burgen, die zum UNESCO-Welterbe gehören, und tobt sich anschliessend in der ursprünglichen Natur des Nord-Tessins aus. Am Samstagmorgen schwärmen Einheimische und Gäste in die engen Gassen der Hauptstadt, wenn in den Auslagen des Wochenmarktes lokale Delikatessen locken. Und am Rabadan, dem einzigartigen Karneval von Bellinzona, erleben Fasnacht-Fans im wahrsten Sinne des Wortes die verrücktesten Tage des Jahres. In der weitläufigen Landschaft führen gut markierte Wanderwege und Mountainbike-Trails in unbekanntere Ecken, die mit ihrem Charme und dem einzigartigen Kontrast von rauer Alpenwelt und südlichem Gefilde bezaubern. Wer Geschichte und Natur verbinden und beides hautnah erleben will, macht sich am besten gleich auf die Reise – nach Bellinzona und ins Nord-Tessin.

DER LAGO MAGGIORE
Und seine Täler

Die Region am und um den Lago Maggiore lockt mit einer überraschenden Vielfalt: Gletscher und Palmen, ein vorzeitiger Frühling und ein goldener Herbst, gute Weine und eine Fülle an lokalen Spezialitäten. An der Promenade von Ascona fühlt sich das Leben süss und entspannt an, auf den Brissago-Inseln versprühen Kamelien und andere exotische Blüten ihren betörenden Duft. Und auf der berühmten Piazza Grande in Locarno ist man auf der Stelle verzaubert vom sprichwörtlichen „Dolce far Niente“-Gefühl. In den Tälern der Region rauschen wilde Flüsse durch steinige Landschaften. Lauschige Grotti warten auf hungrige Gäste, und bunte Volksfeste sorgen für einzigartige Unterhaltung. Wildromantisch oder mediterran entspannt – warum wählen, wenn man im Tessin beides haben kann?

LUGANERSEE
Eine Perle zwischen See und Bergen

Lugano ist Finanz- und Kulturmetropole in einem, die Stadt lockt mit romantischen Pärken und lauschigen Ecken, sie verführt mit einer exklusiven Einkaufsmeile und mit typischen Spezialitätenläden. Kurzum: Lugano ist eine kleine Stadt mit Weltformat. So charmant die Stadt, so bezaubernd ihr Umland: Ob man lieber mit dem Fahrrad oder mit dem Boot unterwegs ist, spielt keine Rolle. So oder so ist der Blick auf die Dörfer, die wie Trauben am Rebstock an den Flanken der Berge hängen, ein Genuss. Diese Landschaft inspiriert seit jeher grosse Geister – deshalb wandelt man hier auf den Spuren von Hermann Hesse, horcht der Musik von Duke Ellington oder bewundert Mario Bottas Architektur. Wer nach Lugano reist, geniesst nicht nur den südlichen Charme der Stadt, sondern auch das reiche Freizeitangebot rundum. Besser heute als morgen.

DAS MENDRISIOTTO
Ein geschichtsträchtiges Naturparadies

Pittoreske Dörfer mit ursprünglichen Steinhäusern, rebenüberwucherte Hügel und geheimnisvolle Täler – die südlichste Ecke der Schweiz ist ein Abenteuerland der Extraklasse. Eine Reise in der Vergangenheit erlebt, wer sich auf den Monte San Giorgio begibt – der zum UNESCO Welterbe gehört – und dort die über 230 Millionen Jahre alten Fossilien-Funde bewundert. Oder wer entlang der Breggia-Schlucht hautnah erlebt, wie sich das Wasser im Laufe der Jahrtausende seinen Weg durch die Felsen gebahnt hat. Genussmenschen spazieren durch die Weinberge, bewundern die sanfte Landschaft – und sind stets voller Vorfreude, denn immer wieder wartet ein Weinkeller oder ein Grotto darauf, entdeckt zu werden. Das Mendrisiotto wartet mit einer Fülle an Geschichten, Delikatessen und landschaftlichen Perlen auf, die niemand verpassen sollte.

Mehr