Appenzell Innerrhoden
Karte

Appenzell Innerrhoden

Appenzell als Freizeitparadies
„Das Wandern in diesem hundertfach gefalteten Hügelland hat etwas Spannendes und Erwartungsvolles…“ – Zitat von Hermann Hesse aus „kleine Freuden – Appenzell“

Das Appenzellerland, im Süden begrenzt vom Alpstein ist ein wunderschönes Wanderparadies. Auf engsten Raum wandert man durch ein prachtvolles Hügelland vorbei an schmücken Dörfern und Streusiedlungen mit farbenfroh bemalten Bauernhäusern in saftig grünen Wiesen. Die vielfenstrigen Häuser sind wohnlich und einladend, meist mit einigen Bäumen davor.

Wer lieber eine richtige Bergtour machen möchte, wandert im Alpstein. Hier erwartet den Bergsteiger eine Bergwelt die es in sich hat. Gut ausgebaute und gesicherte Bergwege mit überraschenden Blicken in die Tiefe führen, vorbei an Bergseen und schroffen Felswänden, hinauf auf Berggipfel mit einer unvergleichlichen Rundsicht. Kletterer kommen genauso auf ihre Rechnung wie Mataratzensegler, Biker und Natur-beobachter.

Es ist schon etwas Besonderes unser Alpstein, wer gut trainiert ist kann das Gebirge an einem Tag in jeder Richtung durchwandern. Wer sich nicht aus dem Rucksack verpflegen möchte, kann dies in einer der vielen über den ganzen Alpstein verstreuten Berggasthäusern tun. Auch wer nicht sehr gut zu Fuss ist kann den Alpstein erobern. Vier Bergseilbahnen bringen den Gast in luftige Höhen um die Aussicht zu geniessen und sich im Berggasthaus zu laben.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, mit Kindern an einem warmen Sommertag einen Ausflug an einen der zahlreichen die Bergtäler durchfliessenden Bäche zu machen, auf warmen Steinen hocken, am Holzspiess ein Wurst ins offene Feuer halten oder im klaren kühlen Wasser plantschen abseits von Lärm und Alltag. Das ist Balsam für Eltern und Kinder und die Erinnerungen an solche Erlebnisse in der Natur bleiben ein Leben lang erhalten.

Brauchtum
Appenzellerinnen und Appenzeller haben einen ausgeprägten Sinn für schöne Dinge. Dieses zeigt sich bei festlichen Anlässen und ganz besonders bei der Landestracht der Frauen. Schmuck und schöne Stoffe mit aufwendigsten Handstickereien geben jedem Anlass ein fast barock anmutendes Gepräge.Aber auch im Haus umgibt sich der Appenzeller gerne mit viel mehr als nur den alltäglichen Dingen, schöne Möbel, Bilder und vom Schreiner hergestellte Wohnungseinrichtungen sind keine Ausnahme.

Die Bräuche im Jahresgang sind geprägt vom bäuerlichen Leben und vom christlichen Glauben. Höhepunkte sind u.a. Alpfahrt, Stobede, Viehschau im Herbst und an Fronleichnam eine eindrückliche Prozession, getragen von der ganzen Bevölkerung im Hauptort Appenzell und in allen Landgemeinden. Ein reiches kulturelles Erbe geben allen diesen Anlässen ein sehr festliches und farbenfrohes Gepräge. Ein ganz besonderes Erlebnis fürs Auge sind die zahlreichen reich geschmückten Trachtenfrauen, Ausdruck stolzer Tradition. Viele Bauernmaler haben das appenzellische Brauchtum in verschiedenen Epochen in ihren sehr begehrten Bildern festgehalten.

Demografie und Politik
Appenzell Innerrhoden ist das kleinste Staatswesen in der Schweiz mit etwas 15000 Einwohnern in 6 Bezirken. Die Bezirke entsprechen etwa den Gemeinden in anderen Kantonen. Höhepunkte im politischen Leben sind die Landsgemeinde am letzten Sonntag im April und eine Woche danach die Bezirksgemeinden. Ueber Sachgeschäfte und Wahlen wird mit offenem Handmehr abgestimmt. Jedes zieht die Landsgemeinde viele Schaulustige und ausser Kanton lebende Bürger an, um die direkte Demokratie mit zu erleben.

Kulturelles
Wer die sich ständig verändernde Lebensart und Lebensform gründlicher nachvollziehen möchte hat dazu reiches Ansschauungsmaterial in einem der öffentlichen oder privaten Museen. Längst vergessene Bräuche werden wieder lebendig.Die Veränderungen über Jahrhunderte im Hausbau kann der interessierte Wanderer aber selbst miterleben bei einer der zahlreichen Wandermöglichkeiten durchs Land. Einen wichtigen Stellenwert hat die Musik ,Blasmusik, Chormusik und ganz besonders die appenzeller Streichmusik. Fast schon ein Weltkulturerbe ist sie weit über die Kantons und Landesgrenze hinaus bekannt. Das wohl bekannteste Instrument einer originalen appenzeller Streichmusik ist das Hackbrett. Das Hackbrett wird heute von verschiedenen ansässigen Instrumentenbauern hergestellt, lange Wartezeiten sind die Regel.

Handwerk und Industrie
Die Handwerker im Appenzellerland sind als schaffige und kompetente Fachleute weit über die Kantonsgrenze hinaus gefragt und sie bedienen sich dabei auch modernster Technik. Genau so kompetent sind sie aber auch wenn es darum geht ein altes Bauernhaus stilgerecht zu restaurieren ohne daraus ein Museum zu machen.

  • Hotels & Unterkünfte

    Aufenthalt buchen


    • Gesundheit & Reha
    • Kultur & Freizeit
    • Restaurants
    • Shopping & Spezialitäten
    • Erlebnisse & Aktivitäten

      Erlebnisse & Aktivitäten

      Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg AG

      Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg AG
      St. Jakobsstrasse
      9108 Jakobsbad

      Tel: +41 (0)71 794 12 89
      info@kronberg.ch
      www.kronberg.ch

      (mehr …)

    Wetter in Appenzell Innerrhoden

    1° C
    Clear
    Clear